Die weltweit einzigartige pädagogische Initiative für den Elementar-, Primar- und Heimbereich

"Schach für Kids"-Kindergarten empfängt hochkarätigen Besuch

Foto: Christiane Köhne

Die pädagogische Initiative „Schach für Kids" (SfK) lud in den Gevelsberger Kindergarten St. Engelbert ein und alle kamen. Alle, dies sind die Landtagspräsidentin von NRW, Carina Gödecke, der Bundestagsabgeordnete René Röspel, der Landtagsabgeordnete Hubertus Kramer, der Landrat und Vizepräsident des Landkreistages NRW Dr. Arnim Brux, der Bürgermeister der Stadt Gevelsberg Claus Jacobi, der Präsident des Schachbundes NRW Ralf Niederhäuser, der Verwaltungsratsvorsitzender des KiTa Zweckverbandes Propst Werner Plantzen sowie viele weitere Ehrengäste. 

Zu Beginn der Informationsveranstaltung hatten die Gäste die Möglichkeit sich ein Bild vom praktischen Einsatz der weltweit einzigartigen Lehrmethode zu machen. Diese fördert Kinder ab 3 Jahren in ihrer individuellen Entwicklung. Der Gevelsberger Kindergarten setzt diese Methode jetzt schon im siebten Jahr um, wobei die aktuelle Schach-Gruppe erst vor wenigen Wochen gegründet wurde. Dennoch konnten die Schach-Kinder schon jetzt den Gästen einiges vom Schachspiel erklären. Diese waren sichtlich beeindruckt. Auch die KiGa-Pädagogen konnten vom Einsatz von „Schach für Kids" nur positives berichten. Schweren Herzens haben sich dann die Kinder vom Schachspiel getrennt und so konnte der SfK-Initiator Ralf Schreiber den pädagogischen Einsatz von „Schach für Kids" mit einer Präsentation den Gästen näher bringen. Die SfK-Lehrmethode wird inzwischen weltweit in über 600 Einrichtungen in Kindergärten und Grundschulen eingesetzt. Für diesen Einsatz hat „Schach für Kids" entsprechende und notwendige Lehrmittel und -methoden erstellt. Bei diesen Hilfsmitteln, wie ein Übungsheft für Kinder ab 3 Jahren, einem Begleitheft für Pädagogen, einem blau/gelben Schachspiel und vieles mehr, spiegelt sich die Erfahrung der initiative von bereits über 8 Jahren wieder. Hierfür erhielt die Initiative bereits vor Jahren die höchste Auszeichnung des Deutschen Schachbundes, den „Deutschen Schachpreis" und der Initiator Ralf Schreiber wurde vom Bischhof Dr. Franz-Josef Overbeck zum „Schutzengel für Kinder" ernannt. Viele bekannte Persönlichkeiten wie der Ehrenpräsident des Deutschen Schachbundes, Prof. Dr. Freiherr von Weizsäcker unterstützen das Projekt. Vor kurzem schrieb noch die NRW-Familien-Ministerin Ute Schäfer: „Die Initiative „Schach für Kids" stellt nun schon seit mehreren Jahren einen wichtigen Beitrag zur Förderung der frühkindlichen Bildung dar." Wir bedanken uns an dieser Stelle nicht nur bei allen Gästen, sondern auch beim Kindergarten St. Engelbert der bewusst ausgewählt wurde. Es ist der erste Kindergarten in Deutschland, der das Zertifikat „Schach für Kids"-Bildungseinrichtung erhalten hat.

„Es stand zu 90 Prozent das Spiel im Vordergrund und nicht, wer gewonnen hat. Sicherlich auch so bei den Kleinen.“

KiTa-Leiterin aus Köln

Bisherige Förderer: