Zertifizierung der ersten Dortmunder KiTa

2019-04-14T17:08:04+02:0014. April 2018|

Zertifizierungs-Bericht der kath. KiTa Christus unser Friede aus Dortmund:

Im März 2012 haben wir mit der ersten Gruppe das Schach spielen begonnen. Wir haben für das Projekt die damaligen zukünftigen Vorschulkinder genommen. Die Kinder waren zwischen 5-6 Jahren, die im September 2012 in die Schule gekommen sind. Mit dieser Gruppe von Kindern wurde im Juli 2012 ein Bericht von SAT1 gedreht, der im August 2012 gesendet wurde. Die Kinder verkleideten sich als Dame, König und Turm in selbst gebastelten Kostümen und veranstalteten einen Ball. Des weiteren konnten die Zuschauer Einblicke in das Schachspielen bekommen. Im Oktober 2012 haben wir dann mit den nächsten Kindern das Schachprojekt gestartet. Wir haben das Projekt in zwei Fördergruppen eingeführt. In unserer „Forschergruppe“ befinden Kinder im Alter zwischen 4-5 Jahre und in unserer „Entdeckergruppe“ sind Kinder ein Jahr vor Schulbeginn zwischen 5-6 Jahren. Mit einem Teil der Kinder wurde im November 2012 ein Radiobericht beim WDR-Hörfunk erstellt. Die Kinder und Erzieherinnen erzählten dem Reporter ihre Erfahrungen während des Schachprojektes. In der Sendung „Neugier genügt“ wurde dieser im Dezember 2012 gesendet. In unserer Einrichtung arbeiten neun pädagogische Mitarbeiterinnen, wovon sieben Mitarbeiterinnen an einem SfK-Seminar teilgenommen haben. Die Mitarbeiterinnen, die noch nicht an dem SfK-Seminar teilgenommen haben, werden regelmäßig von den anderen Mitarbeiterinnen in das Projekt mit einbezogen und haben großes Interesse auch an einem solchen Seminar teilzunehmen.

Einmal in der Woche (Freitags) haben wir einen Schachtag eingeführt. In den zwei Fördergruppen, Forscher- und Entdeckergruppe, haben die Kinder die Möglichkeit an das Schach spielen herangeführt zu werden. Eine genauere Erklärung zu den beiden Fördergruppen ist ein Teil unseres Konzeptes, welches die Eltern bei der Anmeldung ihres Kindes bekommen. Alle pädagogischen Mitarbeiterinnen haben das Konzept gemeinsam erarbeitet und setzen dies in der täglich Praxis mit den Kindern um. Schach hat einen großen Stellenwert in unserer Einrichtung übernommen, sodass das Schach spielen auch außerhalb des „Schachtages“ wieder zu finden ist.