Lüneburgs KiTa´s und Schulen führen SfK ein

2019-04-14T12:13:05+02:003. Januar 2018|

Gelobt durch den Landkreis und der Stadt Lüneburg und ermöglicht durch den unermüdlichen Einsatz des Schachvereins Schachturm Lüneburg, erhielten in Lüneburg inzwischen über 50 Kindertagesstätten und Schulen ein pädagogisches Schachpaket von der Initiative „Schach für Kids“. Darüber freut sich Karol Lalla, Vorsitzender des Schachvereins Turm Lüneburg. Er setzt sich dafür ein, den Schachsport „in der Breite bekannter zu machen“ und ihn irgendwann auch als Schulfach einzuführen. Die SfK-Pakete sollen den Pädagogen die Vermittlung des Schachspiels erleichtern. Lektion für Lektion lernen die Kinder so ihre Spielfiguren kennen. „Schach ist wie eine kleine Denkschule. Es fördert die Konzentration der Kinder, aber auch das Verständnis für Abfolgen, logische Strukturen, Mathematik, Sprache und Kunst“, sagt Karol Lalla. Er selbst ist davon überzeugt, dass er durch das Schachspiel auch seine Schulleistungen erheblich verbessert habe und wünscht sich, „dass sich das Schachspiel ein bisschen wie ein Virus verbreitet“. Wir schließen uns diesem Wunsch an und wie man auf den Fotos in der Bildergalerie sehen kann, wurden die ersten Kinder in Lüneburg von diesem positiven Virus ergriffen.