Die weltweit einzigartige pädagogische Initiative für den Elementar-, Primar- und Heimbereich

Europaschule setzt weiterhin auf Schach für Kids

Jetzt schon im dritten Jahr bildete Schach für Kids die angehenden Sozialpädagogen in der Europaschule dem Berufskolleg Simmerath/Stolberg in der Städteregion Aachen weiter. Die 28 Teilnehmer/-innen haben mit großem Interesse die faszinierenden Möglichkeiten die Schach in den Bildungseinrichtungen bietet aufgenommen. Auch dieses mal werden einige der Teilnehmer/-innen das Thema auch bei ihrer Praktikumsarbeit in die eine oder andere KiTa in der Städteregion Aachen einführen und sicherlich positive Entwicklungssprünge bei den Kindern erleben.

Chipschach was ist das?

Können Sie Schach spielen und wenn ja, wie haben Sie es erlernt? Unsere Erfahrung zeigt, dass das Schachspiel meistens in der Familie erlernt wird. Es werden kurz die Gangarten der Figuren vermittelt und schon stehen alle Figuren auf dem Brett und los geht´s. Die meisten sind allerdings mit dieser Spielsituation überfordert. Das Schachspiel hat 64 Felder, 32 Figuren mit 6 verschiedenen Bewegungsformen. Sobald die ersten Figuren gegangen sind, wird die Spielfläche unübersichtlich. Oftmals verliert man dann sehr schnell den Spaß und das Interesse an dem Schachspiel. Dies ist der Grund dafür, dass wir speziell für die Lernphase das Chipschach© entwickelt haben. Hierbei werden Chips in vier verschiedenen Farben mit unterschiedlichen Funktionen eingesetzt. Diese Chips sorgen dafür, dass auch Anfänger sich mit dem Schachspiel beschäftigen können. So ist es möglich, dass die Spielfläche überschaubar bleibt und bereits mit nur einer Figur viele unterschiedliche Spiele in den verschiedensten Schwierigkeitsgraden auf dem Brett gespielt werden können. Hier zwei Aufgaben zu den anhängenden Diagrammen:

Der Turm soll auf dem schnellsten Wege die blauen Chips schlagen.
Welche Dame schlägt die meisten grünen Chips.

Trier und das Schachspiel

Vor über 2.000 Jahren wurde die Stadt Trier gegründet und gilt als älteste Stadt Deutschlands. Das Schachspiel soll noch um einiges älter sein. Was liegt näher als das älteste Spiel der Welt in der ältesten Stad Deutschlands den Jüngsten näher zu bringen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Trier, dem Kreis Trier-Saarburg und dem Schachverband Trier e.V. fand daher ein erstes "Schach für Kids"-Seminar statt. Den KiTa-Pädagogen wurde die SfK-Lehrmethode sowie die SfK-Lehrmaterialien näher gebracht. Es wurden die verschiedensten Möglichkeiten zur Entwicklungs-Förderung von Kindern ab 3 Jahren erklärt.

Startschuss in Berlin

Ende letzten Jahres war es soweit, der Startschuss für "Schach für Kids" in Berlin ist gefallen. Mit einem Seminar in den Räumlichkeiten des Vereins "Fördern durch Spielmittel e.V." wurden die vom Förderer Gewobag auserwählten ersten 12 Einrichtungen aus ganz Berlin geschult. Die meisten der geschulten Einrichtungen haben direkt Anfang 2015 mit der Umsetzung in ihrer KiTa begonnen. Bereits jetzt gab es die ersten Erfolgsmeldungen.

Die Auswahl der Seminarräume war ideal. Wie unsere Initiative, verfolgt auch der Verein "Fördern durch Spielmittel e.V." den ganzheitlichen Ansatz. Deren Arbeitsgrundlage ist die Gewissheit, dass jeder Mensch ein kreatives Potential hat und die Ausschöpfung dessen entscheidend für seine individuelle Entfaltung aber auch für das Vorantreiben positiver gesellschaftlicher Prozesse ist.

Schach ist gar nicht sooooo kompliziert

"Schach für Kids" war für den TalentAward Ruhr nominiert. Bei der Preisverleihung im Essener ThyssenKrupp Quartier wurde hierzu ein kleiner Film auch über das Projekt "Schach für Kids" gezeigt. Die Aufnahmen fanden in einer Dortmunder KiTa statt. Hierzu wurde Thijs (6 Jahre) interviewt. Auf die Frage ob Schach für ihn nicht viel zu schwer sei, antwortete Thijs: "Wenn man das schon so lange spielt, dann ist das gar nicht soooo kompliziert."

SfK startet in Berlin

In Zusammenarbeit mit der Berliner Gewobag und der Emanuel Lasker Gesellschaft startet am 13. November 2014 Schach für Kids in der Bundeshauptstadt Berlin. MitarbeiterInnen aus Berliner Kitas lernen das Konzept „Schach für Kids" kennen und werden in die innovative Vermittlungsmethode eingeführt. So können Berliner Kita-Kinder zukünftig spielerisch und mit viel Neugier das königliche Spiel Schach entdecken. Kindergärten aus dem gesamten Stadtgebiet werden bei der erstmals in Berlin angebotenen Schulung mit ein oder zwei MitarbeiterInnen „mitspielen". Die Gewobag übernimmt die Kosten für die 1-tägige Fortbildung und für die Lehrmaterialien, die im Anschluss an die Einrichtungen ausgegeben werden.

Kerstin Kirsch, Geschäftsführerin der Gewobag MB, freut sich, dass in den Kitas der Gewobag Quartiere Bauer, Pferd und Dame bald den König umzingeln werden: „Das pädagogische Angebot in unseren Quartieren wird damit weiter gestärkt und ausgebaut. Schach für Kinder birgt unserer Überzeugung nach ein großes Potenzial: Die Kinder lernen die Folgen ihres eigenen Handelns abzuschätzen und müssen beim Spiel verschiedene Möglichkeiten abwägen – quasi eine Strategie entwickeln. Diese Fähigkeiten sind besonders gut geeignet, um von den Kindern auch auf Alltagssituationen übertragen zu werden. Spielerisch und altersgerecht betont ‚Schach für Kids' Spiel und Spaß im frühkindlichen Bereich – und fördert dabei ganz nebenbei die Entwicklung der Kinder zu eigenständigen Persönlichkeiten." Die Gewobag steht für die ganze Vielfalt Berlins und ist eines der führenden Immobilienunternehmen in Deutschland. Ihre Bestände in Berlin und Brandenburg umfassen rund 58.000 Mietwohnungn sowie 1.500 Gewerbeeinheiten. Die Bandbreite reicht vom Stuckaltbau im Gründerzeitviertel über Häuser im Bauhausstil bis hin zum Niedrigenergie-Hochhaus. Spezielle Serviceleistungen, unter anderem für Senioren, ergänzen das Angebot. Soziale Quartiersentwicklung, Klimaschutz und wirtschaftliche Effizienz sind für die Gewobag bei der Entwicklung zukunftsorientierter Konzepte gleichermaßen wichtig.

SfK auf den "TalentTagen Ruhr" in Dortmund

SfK auf den "TalentTagen Ruhr" in Dortmund Erstmalig veranstaltet der Initiativkreis Ruhr die TalentTage Ruhr. Für jeweils einen Tag der Woche zeigen Städte der Metropole Ruhr beispielhaft, wo Bildungsaufstiege in ausgewählten Schwerpunktthemen entlang der Bildungskette gelingen. Die Initiative Dortmunder Talent wird im Rahmen der TalentTage Ruhr am 3. November 2014 mit zahlreichen Partnern den Auftakt in Dortmund ausrichten. Die pädagogische Initiative "Schach für Kids" ist mit einem Stand im Dortmunder Rathaus (Friedensplatz 1) vertreten. Dort können Sie sich in der Zeit von 12:00 bis 14:00 Uhr über die Initiative informieren. Des Weitern haben sie die Möglichkeit die praktische Umsetzung der SfK-Lehrmethode in einer Dortmunder KiTa live mitzuerleben:

Kath. KiTa Christus unser Friede
Hedwigstr. 18
44149 Dortmund

Dies am Vormittag in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr mit Kindern und am Nachmittag von 14:30 bis 17:00 Uhr haben Sie die Möglichkeit sich mit den Sozialpädagogen der Einrichtung auszutauschen. Für die Veranstaltung in der KiTa möchten wir Sie bitten sich anzumelden. Dies erfolgt auf der Internetseite der Stadt Dortmund: www.talenttage-ruhr.dortmund.de 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

"Schach für Kids" für den "TalentAward Ruhr" nominiert

Das Ruhrgebiet hat viele unentdeckte Talente: Junge Menschen, deren Fähigkeiten und Begabungen brach liegen, weil sie zu wenig gefördert werden. Hier setzt das Unternehmensbündnis Initiativkreis Ruhr mit seiner Bildungsinitiative TalentMetropole Ruhr an.

„Bei den TalentTagen Ruhr vom 3. bis 7. November 2014 zeigt erstmals in Deutschland eine gesamte Region, wo Talente zu finden sind und wie Nachwuchsförderung dank gezielter Bildungsangebote gelingen kann. Damit leisten die TalentTage Ruhr auch einen Beitrag zur Profilierung des Ruhrgebiets als attraktives Arbeits- und Lebensumfeld", sagt Dirk Opalka, Geschäftsführer der Initiativkreis Ruhr GmbH.

Bildungseinrichtungen von der KiTa bis zur Hochschule, aus der Wirtschaft, kommunalen Einrichtungen oder Stiftungen präsentieren Aktivitäten der Talentförderung. Schauplätze sind sechs Städte im Ruhrgebiet: Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen und Mülheim an der Ruhr. Erreicht werden mit den TalentTagen insgesamt rund 1100 Schüler und Bildungsfachleute.

Höhepunkt ist die Verleihung des TalentAward Ruhr am Abend des 6. November 2014 im Essener ThyssenKrupp Quartier. Hier treffen sich Vertreter von Unternehmen sowie aus Politik, Gesellschaft und Bildung, um beispielhaft vier Personen zu ehren, die sich täglich in besonderer Weise für die Förderung von Talenten einsetzen. Für diesen Preis wurde auch die pädagogische Initiative "Schach für Kids" nominiert.

Weiterlesen

Stadt Dortmund ehrt „Schach für Kids“ mit großer Ausstellung

„Es freut mich, dass dieses einzigartige Projekt durch diese Ausstellung die verdiente Würdigung und Wertschätzung erfährt.", so der Dortmunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau und weiter: „Gerne bedanke ich mich an dieser Stelle bei allen Dortmunder Erzieherinnen und Erziehern, die sich qualifiziert und „Schach für Kids" in den pädagogischen Alltag von Kindertageseinrichtung etabliert haben. Mein Dank gilt gleichermaßen dem Initiator dieses Projektes, Ralf Schreiber. Er hat das Musterprojekt „Schach für Kids" initiiert und durch eine wissenschaftliche Begleitung zu einer gelungen pädagogischen Methode entwickelt."

In der Dortmunder Berswordt-Halle am Friedensplatz fand vom 30. Juni bis zum 10. Juli 2014 die Ausstellung statt. Neben Informationen über die Initiative wurden die Werke von Kindern zum Thema "Schach" aus Kindertageseinrichtungen und Grundschulen, die „Schach für Kids" in ihren Einrichtungen anbieten, präsentiert. Die Kinder der Einrichtungen haben große Figuren gebastelt, Bilder gemalt und erstellten Fotos. Die Ausstellung rundete die Dortmunder Künstlerin Christiane Köhne mit Ihren Schach-Foto-Kunstwerken ab.

Mit einem Schach-Ballett, das Schülerinnen aus dem Bereich Modern Dance des Balou e.V. aufführten, wurde am 30. Juni die Ausstellung "Schach für Kids" eröffnet. Die Paninis, die jüngste Formation des Steeldrumvereins Pankultur e.V. aus Dortmund unter der Leitung von Bea Bernert sorgten für die musikalische Untermalung. Die Kinder im Alter 6-10 Jahren spielen seit 1,5 Jahren zusammen und waren mit viel Spaß und Freude bei der Sache. Die Darstellungen sowie die Ausstellung wurden von den Besuchern in den höchsten Tönen gelobt. Hintergrund: Vor gut zwei Jahren hat die Initiative Dortmunder Talent der Stadt Dortmund das Projekt "Schach für Kids" nach Dortmund geholt. Seitdem haben in über 80 Kindertageseinrichtungen Erzieherinnen und Erzieher an der Qualifizierungsmaßnahme "Schach für Kids" teilgenommen. Inzwischen erhielt die erste Dortmunder Einrichtung sogar das SfK-Zertifikat.

Zertifizierung der ersten Dortmunder KiTa

Zertifizierungs-Bericht der kath. KiTa Christus unser Friede aus Dortmund:

Im März 2012 haben wir mit der ersten Gruppe das Schach spielen begonnen. Wir haben für das Projekt die damaligen zukünftigen Vorschulkinder genommen. Die Kinder waren zwischen 5-6 Jahren, die im September 2012 in die Schule gekommen sind. Mit dieser Gruppe von Kindern wurde im Juli 2012 ein Bericht von SAT1 gedreht, der im August 2012 gesendet wurde. Die Kinder verkleideten sich als Dame, König und Turm in selbst gebastelten Kostümen und veranstalteten einen Ball. Des weiteren konnten die Zuschauer Einblicke in das Schachspielen bekommen. Im Oktober 2012 haben wir dann mit den nächsten Kindern das Schachprojekt gestartet. Wir haben das Projekt in zwei Fördergruppen eingeführt. In unserer „Forschergruppe" befinden Kinder im Alter zwischen 4-5 Jahre und in unserer „Entdeckergruppe" sind Kinder ein Jahr vor Schulbeginn zwischen 5-6 Jahren. Mit einem Teil der Kinder wurde im November 2012 ein Radiobericht beim WDR-Hörfunk erstellt. Die Kinder und Erzieherinnen erzählten dem Reporter ihre Erfahrungen während des Schachprojektes. In der Sendung „Neugier genügt" wurde dieser im Dezember 2012 gesendet. In unserer Einrichtung arbeiten neun pädagogische Mitarbeiterinnen, wovon sieben Mitarbeiterinnen an einem SfK-Seminar teilgenommen haben. Die Mitarbeiterinnen, die noch nicht an dem SfK-Seminar teilgenommen haben, werden regelmäßig von den anderen Mitarbeiterinnen in das Projekt mit einbezogen und haben großes Interesse auch an einem solchen Seminar teilzunehmen.

Einmal in der Woche (Freitags) haben wir einen Schachtag eingeführt. In den zwei Fördergruppen, Forscher- und Entdeckergruppe, haben die Kinder die Möglichkeit an das Schach spielen herangeführt zu werden. Eine genauere Erklärung zu den beiden Fördergruppen ist ein Teil unseres Konzeptes, welches die Eltern bei der Anmeldung ihres Kindes bekommen. Alle pädagogischen Mitarbeiterinnen haben das Konzept gemeinsam erarbeitet und setzen dies in der täglich Praxis mit den Kindern um. Schach hat einen großen Stellenwert in unserer Einrichtung übernommen, sodass das Schach spielen auch außerhalb des „Schachtages" wieder zu finden ist.

Weiterlesen

Schach in der Europaschule

Wieder einmal durfte "Schach für Kids" (SfK) an der Europaschule Berufskolleg Simmerath/Stolberg bei Aachen den angehenden Sozialpädagogen die "Schach für Kids" - Lehrmethode vermitteln. Die Fachschule für Sozialwesen hat nach einer erfolgreichen Umsetzung im Jahre 2013 sich für eine Weiterführung der Maßnahme entschieden. Unterrichtsthemen waren die wissenschaftliche Studie von SfK, der SfK-Praxisversuch, die praktische Umsetzung in der KiTa und natürlich haben die 22 Teilnehmer/-innen auch das Schachspiel erlernt.

SfK-Ausstellung in der Dortmunder Berswordthalle

Am Montag, dem 30. Juni 2014, von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr feiern wir die Eröffnung der Ausstellung "Schach für Kids" in der Dortmunder Berswordthalle.

Die Ausstellung mit den Werken von Kindern aus den beteiligten Tageseinrichtungen zeigt eindrucksvoll, wie das Thema "Schach" spielerisch Einzug in den pädagogischen Alltag von Kitas gehalten hat und ist bis zum 10. Juli 2014 zu besichtigen.

Das Programm beinhaltet „DIE PANINIS", jüngste Steeldrumband unter der Leitung von Bea Bernert vom Verein Pankultur e.V. Schülerinnen und Schüler aus dem Bereich Modern Dance des balou e.V. führen ein SCHACHBALLETT auf, unter der Choreografie von Irina Goubernik, die ERÖFFNUNG erfolgt durch Oberbürgermeister Ullrich Sierau. Anschießend kann die Ausstellung besichtigt werden und es gibt offene Aktionen aus und mit den Kreativbereichen für Kinder des Kulturzentrums balou e.V., Fotoaktion mit der Künstlerin Christiane Köhne, Spiele: „Heißer Schachdraht, Schach gewinnt, Schachkasten, Tastspiel u.v.m. Die Ausstellung beinhaltet zusätzlich Werke der Künstlerin Christiane Köhne sowie eine WANDERAUSSTELLUNG unter dem Titel: „Emanuel Lasker – Denker Weltenbürger Schachweltmeister" die mit dem Ziel initiiert wurde, vor allem Kinder und Jugendliche mit dem Schaffen und Wirken von Emanuel Lasker und seinen Zeitgenossen und der Schachgeschichte der letzten 150 Jahre vertraut zu machen. Der Fokus liegt dabei auf der Vermittlung des Schach als Kultur- und Bildungsgut, das nicht nur Sport, Wissenschaft, Spiel und Kunst, sondern vor allem ein wunderbares Medium des sozialen und kulturellen Miteinanders von jung und alt ist.

Wir laden Sie herzlich zu der Eröffnungsveranstaltung ein und freuen uns auf Ihr Kommen!

SfK auf der JobTec.complete in Dortmund

Ende Mai fand im Cinestar Dortmund die erste Veranstaltung der JobTec.complete statt. Ziel der Veranstaltung ist es, den persönlichen Kontakt zwischen interessierten Schülerinnen und Schülern mit Unternehmen herzustellen. Den Besuchern aller allgemein bildenden Schulen in Dortmund werden duale Ausbildungsberufe und Studiengänge sowie die weiteren akademischen Weiterbildungsmöglichkeiten näher gebracht. Außerdem werden Berührungsängste mit technischen Berufsbildern abgebaut. Natürlich werden zahlreiche Wege in technisch-naturwissenschaftliche Branchen aufgezeigt und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen Informationen aus erster Hand: Zahlreiche Ausbilder und Hochschulvertreter aber auch Auszubildende und Studierende selbst bieten einen Einblick in ihre Fachbereiche. Auch Schach für Kids war mit einem Stand vertreten der durch die Schüler zahlreich genutzt wurde. Die zwölf Schachtische und die Freischachanlage waren ständig besetzt. An einigen Tischen wurden Schach-Aufgaben gestellt. So hieß die Aufgabe am letzten Tisch, bringe 8 Damen auf einem Schachbrett unter, ohne das sie sich gegenseitig schlagen. Schaffen Sie es??

Ministerpräsident Sellering trifft "Schach für Kids"

Am Rande eines Besuchs von Ministerpräsident Erwin Sellering in Hattingen, kam es zu einem Treffen mit Ralf Schreiber dem Initiator von "Schach für Kids". Bereits im letztem Jahr hat sich Ministerpräsident Sellering über die Aktivitäten der pädagogischen Initiative informiert. Erwin Sellering ist bereits seit 6 Jahren Ministerpräsident in Mecklenburg-Vorpommern und war zuvor Sozialminister. Nach Familienministerin Ute Schäfer und der Landtagspräsidentin Carina Gödecke hat sich in kürzester Zeit ein weiterer Spitzenpolitiker mit der SfK-Lehrmethode zur Entwicklung von Kindern ab 3 Jahren beschäftigt.

"Die Zeit" berichtet erneut über "Schach für Kids"

In der heutigen Ausgabe (13. März 2014) der Zeitschrift "Die Zeit" berichtet Schach-Großmeister Dr. Helmut Pfleger (Bild) über die Initiative "Schach für Kids". Der Bericht kann auch auf der Internetseite von "Zeit Online" gelesen werden. Den Link hierzu finden Sie hier.

Alle guten Dinge sind...

Wieder einmal bildete der Schachverband Württemberg seine Trainer aus bzw. weiter. In der Zeit vom 14. bis zum 16. Februar 2014 wurden durch den Aus- und Weiterbildungsreferenten des Schachverbandes Württemberg, Armin Dorner, die Teilnehmer und wieder einmal eine interessante Mischung an Referenten in die Nähe von Stuttgart eingeladen. Getroffen hat man sich wieder einmal in der Sportschule Ruit. In dieser Schule kommen alle Sportarten zusammen in der die Schachspieler immer wieder gut zu erkennen sind. Schach ist dann doch einer der wenigen Sportarten in der man auch im hohem Alter Leistung erbringen kann. So kommt es auch das mit Großmeister Victor Kortschnoi der Schachsport mit 82 Jahren den ältesten Profisportler der Welt stellt. Daher ist es nicht ungewöhnlich, das die Schachspieler in der Masse der Jungtalente in der Sportschule gut zu erkennen sind. Zwei dieser auffälligen Personen sind auf dem Foto zu erkennen. Großmeister Zigurds Lanka und Ralf Schreiber (Foto: Armin Dorner). GM Lanka stammt aus Lettland und gilt als einer der besten Trainer. Einer seiner vielen Schüler war Großmeister Alexei Schirow der lange zeit vierter der Weltrangliste war und bereits an über 8 Schach-Olympiaden teilgenommen hat. Lanka vermittelte beim Seminar verschiedene Trainingsmethoden. Zum dritten male dabei war auch Ralf Schreiber als Referent zum Thema Kindergartenschach dabei. Neben den Ergebnissen aus der wissenschaftlichen Studie "Schach im Kindergarten", die auch als Buch erschienen ist, brachte Schreiber Möglichkeiten nahe, wie man gemeinsam mit Sozialpädagogen den Kindern ab 3 Jahren das Schachspiel mit viel Spaß vermitteln kann.

"Schach für Kids"-Kindergarten empfängt hochkarätigen Besuch

Foto: Christiane Köhne

Die pädagogische Initiative „Schach für Kids" (SfK) lud in den Gevelsberger Kindergarten St. Engelbert ein und alle kamen. Alle, dies sind die Landtagspräsidentin von NRW, Carina Gödecke, der Bundestagsabgeordnete René Röspel, der Landtagsabgeordnete Hubertus Kramer, der Landrat und Vizepräsident des Landkreistages NRW Dr. Arnim Brux, der Bürgermeister der Stadt Gevelsberg Claus Jacobi, der Präsident des Schachbundes NRW Ralf Niederhäuser, der Verwaltungsratsvorsitzender des KiTa Zweckverbandes Propst Werner Plantzen sowie viele weitere Ehrengäste. 

Zu Beginn der Informationsveranstaltung hatten die Gäste die Möglichkeit sich ein Bild vom praktischen Einsatz der weltweit einzigartigen Lehrmethode zu machen. Diese fördert Kinder ab 3 Jahren in ihrer individuellen Entwicklung. Der Gevelsberger Kindergarten setzt diese Methode jetzt schon im siebten Jahr um, wobei die aktuelle Schach-Gruppe erst vor wenigen Wochen gegründet wurde. Dennoch konnten die Schach-Kinder schon jetzt den Gästen einiges vom Schachspiel erklären. Diese waren sichtlich beeindruckt. Auch die KiGa-Pädagogen konnten vom Einsatz von „Schach für Kids" nur positives berichten. Schweren Herzens haben sich dann die Kinder vom Schachspiel getrennt und so konnte der SfK-Initiator Ralf Schreiber den pädagogischen Einsatz von „Schach für Kids" mit einer Präsentation den Gästen näher bringen. Die SfK-Lehrmethode wird inzwischen weltweit in über 600 Einrichtungen in Kindergärten und Grundschulen eingesetzt. Für diesen Einsatz hat „Schach für Kids" entsprechende und notwendige Lehrmittel und -methoden erstellt. Bei diesen Hilfsmitteln, wie ein Übungsheft für Kinder ab 3 Jahren, einem Begleitheft für Pädagogen, einem blau/gelben Schachspiel und vieles mehr, spiegelt sich die Erfahrung der initiative von bereits über 8 Jahren wieder. Hierfür erhielt die Initiative bereits vor Jahren die höchste Auszeichnung des Deutschen Schachbundes, den „Deutschen Schachpreis" und der Initiator Ralf Schreiber wurde vom Bischhof Dr. Franz-Josef Overbeck zum „Schutzengel für Kinder" ernannt. Viele bekannte Persönlichkeiten wie der Ehrenpräsident des Deutschen Schachbundes, Prof. Dr. Freiherr von Weizsäcker unterstützen das Projekt. Vor kurzem schrieb noch die NRW-Familien-Ministerin Ute Schäfer: „Die Initiative „Schach für Kids" stellt nun schon seit mehreren Jahren einen wichtigen Beitrag zur Förderung der frühkindlichen Bildung dar." Wir bedanken uns an dieser Stelle nicht nur bei allen Gästen, sondern auch beim Kindergarten St. Engelbert der bewusst ausgewählt wurde. Es ist der erste Kindergarten in Deutschland, der das Zertifikat „Schach für Kids"-Bildungseinrichtung erhalten hat.

KLEINKINDGERECHT

In der aktuellen Ausgabe des kulturellen Schachmagazins KARL berichtet Harry Schaak über unsere wissenschaftliche Studie "Schach im Kindergarten". Das Buch kann in unserem Shop erworben werden. Hier der Karl-Berlicht:

Wer den Schulschach-KARL (2/13) gelesen hat, ist mit den Vorzügen, die Schachunterricht in Schulen haben kann, vertraut. Doch manche glauben, man könne noch früher anfangen. Der ehemalige Breitensportreferent des DSB, Ralf Schreiber, hat schon mit seinem 2006 begonnenen Projekt „Schach für Kids" das Spiel in die Kindergärten gebracht. Angeregt durch den Enthusiasmus seiner zweijährigen Tochter wurde der Wunsch immer stärker, Schach den Jüngsten beizubringen. Und da er von Beginn an daran dachte, eine begleitende Flächenstudie durchzuführen, ging er sein Projekt generalstabsmäßig an.

Zunächst begeisterte er den Landrat für seine Idee. Dann suchte er Sponsoren, die die Kindergärten mit Brettern, Figuren und teils von ihm selbst verfasstem Lehrmaterial ausstatteten. Für die Vermittlung waren die zuvor von ihm in Wochenendseminaren geschulten Erzieher selbst verantwortlich. Begleitet wurde das Projekt mit einer Telefonhotline und einem Elternseminar. Mit einer Pressekonferenz, die das Pilotprojekt 2007 ankündigte, erreichte Schreiber eine mediale Wirkung, die weit über seinen Landkreis Ennepe-Ruhr in Nordrhein-Westfalen hinausreichte. Schließlich wurde in 157 Kindergärten mit 3000 Kindern Schach eingeführt.

Von Beginn an schwebte Schreiber, der 2009 für sein Engagement den Deutschen Schachpreis erhielt, eine wissenschaftliche Begleitung vor. Nachdem das Pilotprojekt sehr gut angenommen wurde, suchte er einen Geldgeber und fand ihn 2008 in der Stiftung Mercator, die 60.000 Euro für eine Studie zur Verfügung stellte. Von Mitte 2008 bis Ende 2009 fand diese Untersuchung in elf Kindergärten mit über 500 Kindern im Alter von drei bis vier und von fünf bis sechs Jahren statt. Die wissenschaftliche Betreuung des Projekts leitete die Psychologin Marion Bönsch-Kauke, die u.a. für den DSB als Mentalcoach für die deutsche Nationalmannschaft tätig war. Bönsch-Kauke hat viele Interviews mit den teilnehmenden Pädagogen ausgewertet, die das Verhalten der Kinder anhand eines Variablensystems dokumentierten. Dabei schildern die Erzieher Probleme und Lösungen, die bei der Umsetzung aufgetaucht sind. Die Kindergärten reagierten durchweg sehr positiv, weil seit den alarmierenden PISA-Studien neue pädagogische Hilfsmittel gesucht werden – ein Effekt, der sich auch im Schulschach nachweisen lässt. Doch was dem Schulschach im Moment fehlt – weitere Studien neben der Trierer Studie – ist mit der jetzt vorliegenden Publikation Schach im Kindergarten auf 407 Seiten gelungen. Einige Erkenntnisse lassen sich durchaus auch auf das Schulschach übertragen. Aspekte wie Interaktion, vom anderen lernen (Schwächere profitieren von Stärkeren), Kreativität, soziale Rücksichtnahme, Ruhe und Konzentration, Teamarbeit, Geduld, Ausdauer, Vorausdenken werden durch das Schach schon bei den Kleinsten gestärkt. Die Studie resümiert: „Stichhaltige qualitative Daten weisen den Bildungs- und Erziehungswert des Schachspiels in der Frühförderung aus. Es ist ein pädagogisches Hilfsmittel, das in keinem Kindergarten fehlen sollte."

Die Studie ist ein weiterer Beleg für die gewaltigen Möglichkeiten des Schachs im Bildungsbereich. Das mediale Echo, das Schreibers Projekt erzielte, hat viele Kindergärten weit über seinen Landkreis hinaus angeregt, ebenfalls Schach in ihren Einrichtungen anzubieten. Und auch anderswo in Deutschland gibt es mittlerweile Nachfolger, die das Thema vorantreiben.

Harry Schaack

Auch uns erwartet das Jahr 2014

Wieder geht ein Jahr zu Ende und wir möchten uns auf diesem Weg bei allen Unterstützern und Paten der Initiative, allen Pädagogen und Eltern für ihr Vertrauen und allen Kindern die mit ihrem Spaß am Spiel uns immer wieder motivieren recht herzlich bedanken. Wir freuen uns schon jetzt auf das Jahr 2014.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie frohe Festtage, Zeit zu Entspannung, Besinnung auf die wirklich wichtigen Dinge und dazu viele gute Ideen für das kommende Jahr.

Ihr Team von "Schach für Kids"

SfK bildet Trainer in Stuttgart weiter

Am 08. November 2013 hat "Schach für Kids" zum wiederholten male C-Trainer und Fachübungsleiter die SfK-Lehrmethode vermitteln dürfen. Die Weiterbildungs-Maßnahme fand in der Sportschule Ruit bei Stuttgart statt. In zwei Seminar-Teilen wurden die Projekt-Erkenntnisse aus dem Praxis-Versuch und der wissenschaftlichen Studie dargelegt. Auch wurde vermittelt, wie eine Einführung von Schach in den KiTa´s stattfinden kann. Die Lizenz-Trainer waren vom Projekt sichtlich angetan.

„Aber weil sie wussten, dass sie ungefähr gleich stark waren, haben sie gefragt: Mensch hast du nicht Lust, mit mir Schach zu spielen?“

Pädagogin aus Bochum

Bisherige Förderer: