Die weltweit einzigartige pädagogische Initiative für den Elementar-, Primar- und Heimbereich

Kinder, Könige und Kameras

Familienzentrum St. Engelbert in Gevelsberg berichtet über den Besuch durch das Filmteam des WDR. 

„Ich muss mich konzentrieren und gut aufpassen", „Du brauchst weiße und schwarze Figuren", „Das Spielbrett hat 64 karierte Spielfelder" oder „Wenn Du verlierst bist Du: Matt" – die Kinder des katholischen Familienzentrums St. Engelbert in Gevelsberg wissen, wovon sie reden, wenn sie nach dem „Spiel der Könige" gefragt werden. Selbst wenn Sie den Begriff „Schach" gar nicht verwenden dürfen, können sie das Spiel selbstbewusst erklären. Da staunte auch das Filmteam des WDR nicht schlecht, das Anfang Februar in der Einrichtung zu Besuch war, um das Projekt „Schach für Kids" aufzunehmen. Voraussichtlich wird der Filmbeitrag in der Aktuellen Stunde / Lokalzeit- Dortmund am 1.März 2012 ausgestrahlt. 

Schon zum sechsten Mal findet das Projekt in diesem Jahr für die baldigen Schulkinder der Einrichtung statt. „Auf der Suche nach innovativen Ideen, um die individuelle Entwicklung der uns anvertrauten Kinder zu fördern, stießen wir bereits 2007 auf das von Ralf Schreiber entwickelte und sorgfältig zusammengestellte Material zum Erlernen der Grundbegriffe des Schachspielens und waren begeistert", erzählte Leiterin Marion Mariniak. Denn das Material war absolut gut geeignet für einen Einsatz im Kindergarten. Für einen kindgerechten Einstieg in das Spiel werden in einer Projektmappe das Schachbrett und die Gangarten der unterschiedlichen Figuren erklärt und erste Spielzüge vorgestellt. „Im Bereich der Elementarpädagogik fördert dieses Projekt gleich mehrere Basis-Kompetenzen der Kinder: Kommunikation, Konzentration, mathematisch- logisches Denken, Fantasie und Kreativität", so Mariniak weiter. Aber auch soziale Kompetenzen werden bei diesem Spiel eingeübt, außerdem erkenne man schnell die individuellen Stärken der Kinder, bestätigte auch Silvia Rückert, Gruppenleiterin in der KiTa, die „Schach für Kids" schon von Anfang an begleitet. Neben der Frühförderung stehen aber natürlich vor allem der Spaß und die Spielfreude im Vordergrund. Davon konnte sich auch das Filmteam des Westdeutschen Rundfunks überzeugen. 

Neben dem Projektentwickler und Initiator Ralf Schreiber war auch Katrin Seidler, eine KiTa-Mutter zu Besuch bei den Dreharbeiten. Ihr Sohn Till ging vor sechs Jahren bei der Premiere des Projektes in die Einrichtung, ist quasi also ein „KiTa-Schachspieler der ersten Stunde". Seitdem spielt Till bei der Schachgemeinschaft Ennepe-Ruhr-Süde.V und hat zuletzt sogar schon bei den Südwestfalen-Meisterschaften teilgenommen. „Ich bin sehr froh, dass dieses Projekt jedes Jahr angeboten wird, so dass auch meine jüngeren Söhne noch in den Genuss kommen werden", berichtete Katrin Seidler. „Auch die anderen Eltern sind stolz auf ihre kleinen Schachspieler und zeigen große Empathie bei unserem alljährlichen Schachturnier zum Projektabschluss", sagte Leiterin Marion Mariniak, die sich sehr darüber freut, dass das Projekt das Schachspielen im Familienzentrum fest etabliert hat und immer mehr Leute Spaß an dem „Spiel der Könige" finden. Selbst die jüngsten Kinder sitzen oft aufmerksam dabei und beobachten die Großen beim Spiel der Könige und erlernen so ebenfalls bereits erstes Grundlagenwissen.

Zum Jubiläum: SfK kommt ins Fernsehen!

"Komm ich jetzt ins Fernsehen?" fragte Bastian Pastewka alias Ottmar Zittlau in der Wochenschau - und kriegte regelmäßig eine Abfuhr. Schach müsste man spielen! Dann kommt man auch ins Fernsehen. 

Am 01. März 2012 zur aktuellen Stunde im WDR um 19h30 sind die Kinder vom Kindergarten St. Engelbert in Gevelsberg auf dem Bildschirm. Silvia Mahle wird dabei sein und als Pädagogin über das Projekt berichten. Sie hat seinerzeit den Arbeitskreis der wissenschaftlichen Studie geleitet und mit Ihrem Kindergarten von Anfang an mitgemacht. Eltern werden zu Wort kommen und über den Erfolg von "Schach für Kids" zu berichten wissen. Wie beispielsweise die Mutter, die ihr erstes Kind am Schach-Kita-Programm teilnehmen ließ und das sich plötzlich voll entfaltete: Inzwischen in der Schule und für die Westfalen-Meisterschaft qualifiziert, steht dieses Kind quasi exemplarisch als lebender Beweis für den Erfolg unserer Lehrmethode. Das zweite Kind ist jetzt auch mit dabei und entdeckt mit viel Neugier das Spiel. 

5 Jahre SfK - 2007 startete das Modell in der Praxis und schätzungsweise 7.500 Kinder profitierten bereits davon. Nicht nur sie, auch die Eltern und Pädagogen haben ihre reine Freude am Spiel auf den altersgerechten Brettern mit den bunten Damen und Königen. Vor genau fünf Jahren fand die erste Pressekonferenz von SfK statt mit der Bekanntgabe "Startschuss für den Praxisversuch". Viele Pressekonferenzen, Kindergärten und nunmehr eine beachtliche Anzahl von Städten und Gemeinden später, breitet sich die Idee in atemberaubender Geschwindigkeit aus - bis ins Hauptabendprogramm des WDR. Schauen Sie rein! Wir freuen uns auf Sie. 

Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie.

Auch Sprockhövel spielt KiGa-Schach

Jetzt sind die Betreuerinnen und Betreuer auch in Sprockhövel "fit fürs Schach im Kindergarten". Erstmals waren auch zwei männliche Kollegen unter den Teilnehmern im sonst so feminin bestimmten Berufsbild. Und wieder kann man gar nicht anders, als von einer erfolgreichen Schacheinheit zu berichten. Seminarleiter Ralf Schreiber musste dazu gar nicht mal weit, wohnt er doch quasi um die Ecke und begrüßte so manch bekannte Person in der Sparkasse Sprockhövel. Neben der Vorstellung des ersten SfK-Übungsheftes ging es gleich in die Praxis auf den 64 Feldern, die bei SfK bekanntermaßen kindgerecht bunt sind. Manch einer kannte natürlich schon die Regeln, andere schoben zum ersten Mal Bauern und Damen umher, aber alle freuten sich über die abwechslungsreiche Lehrstunde. 18 Damen und Herren, einige fleißig mit notierende Redakteure und nicht zuletzt Christoph Terkuhlen, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Sprockhövel, hatten ihren Spaß und freuen sich auf spannende Spiele mit den Schützlingen. Und vielleicht fand ja der ein oder andere Gefallen daran, die Spieltaktik mit nach Hause zu bringen.

Einführungsseminar in Witten

v.l. Sabine Wojtoniak, Ralf Schreiber, Rolf Maasche und Nicole Altmeyer

Am Freitag, dem 27. Januar 2012, startete in der Sparkasse Witten Schach für Kids für die Wittener KiGa-Einrichtungen. Die zwanzig anwesenden Pädagoginnen wurden in dem 6-stündigen Seminar über Schach im Allgemeinem und über die wissenschaftliche Studie von Schach für Kids informiert. Danach ging es direkt in die Praxis. Das SfK-Übungsheft 1 - speziell für KiGa- und Grundschulkinder aus den Erkenntnissen der Studie entwickelt - diente als Leitfaden für eine erste, vergnügsame Lehrstunde zu den Schachregeln. Neben den Pressevertretern waren der Vorstandsvorsitzende Rolf Maasche und der Marketingleiter Klaus-Peter Nehm der Sparkasse Witten zu Besuch. Die Wittener Sparkasse sowie die Stadtwerke Witten, haben die SfK-Patenschaft für Witten übernommen. Die Patenschaft ermöglicht allen Wittener KiGa-Einrichtungen die SfK-Seminar-Teilnahme und das SfK-Paket. Im Paket befinden sich neben einigen Hilfsmitteln zu Übungsstunden eine ausreichende Anzahl von SfK-Übungsheften und die speziell hierfür hergestellten SfK-Spielmaterialien. Das nächste SfK-Seminar für Pädagogen findet am 02. Februar 2012 in der Sparkasse Sprockhövel statt. KiGa-Einrichtungen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis haben noch bis zum 01.02.12 die Möglichkeit, sich für dieses Seminar anzumelden.

OB Ullrich Sierau wird Schirmherr für Dortmund

Ullrich Sierau hat als Oberbürgermeister der Stadt Dortmund die Schirmherrschaft für das Projektgebiet Dortmund übernommen. Schach für Kids sagt Danke und freut sich über das Grußwort des Stadtoberhaupts: 

Schach für Kinder ab 3 Jahren? – auf den ersten Blick eine außergewöhnliche Idee, die aber bei näherer Betrachtung großes Potenzial birgt.
Das frühzeitige Heranführen von Kindern an dieses strategische Spiel fördert die Entwicklung des logischen Denkvermögens, regt die Fantasie an, stärkt das Selbstbewusstsein und erhöht die Konzentrationsfähigkeit, um nur einige wichtige Faktoren aufzuzählen. Vieles von dem, was Kinder benötigen, um zukünftig ein selbstbestimmtes Leben zu führen, wird durch dieses schöne Spiel angeregt – und Spaß macht es zudem auch noch.
„Schach für Kids" ist daher eine sinnvolle Bereicherung der pädagogischen Arbeit unserer Kindertageseinrichtungen. Spielerisch und altersgerecht im frühkindlichen Bereich eingesetzt, fördert „Schach für Kids" die Kinder in ihrer Entwicklung zu eigenständigen Persönlichkeiten.
Deshalb unterstütze ich die Initiative „Schach für Kids" und freue mich, dass das pädagogische Angebot für unsere Kinder in Dortmund damit noch vielfältiger wird. 

Ullrich Sierau
Oberbürgermeister

Einführungsseminar in Gevelsberg

v.l. Nicole Tugend, Thomas Biermann, Bettina Gorke-Lippert und Ralf Schreiber

Zur Pressekonferenz am 13. Dezember 2011 in der Kindertagesstätte „Kleiner Häwelmann" in Schwelm, startete "Schach für Kids" mit der Umsetzung im Ennepe-Ruhr-Kreis in Anwesenheit des Landrats und Schirmherren Dr. Arnim Brux sowie der Projekt-Patin und deutschen Schach-Meisterin 2011, Sarah Hoolt. Vorstandsvorsitzende und Marketingleiter der finanziellen Förderer ermöglichten und begleiteten die offizielle Einführung. Durch diese Unterstützung erhalten alle KiGa-Einrichtungen im Ennepe-Ruhr-Kreis die Möglichkeit an einem Einführungsseminar teilzunehmen. Dort wird gezielt auf die SfK-Lehrmethode vorbereitet und die Spiel- und Lehrmittel kostenfrei zur Verfügung gestellt. Am Mittwoch den 18. Januar 2012 fand nun das erste von fünf Einführungsseminaren statt, die im Projektgebiet angeboten werden. Das Seminar im Finanzcenter der Stadtsparkasse Gevelsberg vermittelte Grundlagen des Einsatzes und der Zielsetzung des pädagogischen Hilfsmittels und die Regeln des beliebten Brettspiels in einem Schachgrundkurs. Der Vorstandsvorsitzende der Stadtsparkasse Gevelsberg, Thomas Biermann, überzeugte sich persönlich von der guten Stimmung vor Ort. Dass ein ernsthaft vermittelter Inhalt so viel Spaß machen kann, hat so mancher Pädagoge nicht erwartet. Neben dem Initiator Ralf Schreiber, referierte auch Silvia Mahle - die Leiterin einer der Kindertageseinrichtungen. Frau Mahle nahm mit Ihrem Kindergarten an der wissenschaftlichen Studie teil und berichtete aus der Praxis.

Frohe Feiertage

Liebe Freunde von Schach für Kids, das Schach für Kids Team wünscht Ihnen und Ihrer Familie sowie allen Kindern wunderschöne und erholsame Feiertage. Machen Sie es sich gemütlich und genießen Sie Ihr Weihnachtsfest. Wir blicken auf ein großartiges Jahr zurück und erwarten für 2012 viele neue spannende Projekte. Für Ihr Vertrauen das Sie uns im letzten Jahr geschenkt haben bedanken wir uns und freuen uns mit Ihnen auf das neue SfK-Jahr 2012. Weihnachtliche Grüße übersendet Ihnen Ihr SfK Team

Grußwort des Präsidenten des Landtags Nordrhein-Westfalen

Schach im Kindergarten. Macht das Sinn? 

Ja, und ob! lautet die klare Antwort. Zahlreiche Studien belegen, dass Schach die geistige Entwicklung von Kindern fördert und sich positiv auf die Persönlichkeitsentwicklung auswirkt. Das Strategie-Spiel verhilft demnach zu einer höheren Konzentrationsfähigkeit und verbesserten schulischen Leistungen, insbesondere in der Lese- und Sprachkompetenz sowie im Fach Mathematik. 

Schach schult das logische Denken sowie die Kombinationsfähigkeit von Kindern. Es verbessert das räumliche Denken und unterstützt das Planen und Vorausdenken. Die Kinder lernen die Folgen ihres eigenen Handelns abzuschätzen und müssen beim Spiel verschiedene Möglichkeiten abwägen, wie sie weiter spielen – quasi eine Strategie entwickeln. 

All diese Fähigkeiten sind besonders gut geeignet, dass sie von den Kindern auch auf Alltagssituationen übertragen werden können. 

Gerne habe ich die Schirmherrschaft über das weltweit einmalige Projekt übernommen, das auch am Weltkindertag 2011 im Landtag mit Initiator Ralf Schreiber vertreten war. 

Ich wünsche dem Projekt weiterhin viel Erfolg. 

Eckhard Uhlenberg
Präsident des Landtags NRW

Start im Ennepe-Ruhr-Kreis

v.l. Sarah Hoolt, Dr. Claus Bongers, Sabrina Sander, Janina Pause, Thomas Biermann, Christoph Terkuhlen, Rolf Maasche, Ralf Schreiber, Kerstin Kolodziey, Dr. Arnim Brux

Pressekonferenz am 13. Dezember 2011. Förderer und Paten geben den Startschuss zur kreisweiten Umsetzung. Eine namhafte Teilnehmerliste der Unterstützer und Paten des Kindergartenprojekts konnte Ralf Schreiber den Pressevertretern zur Konferenz Mitte Dezember in Schwelm überreichen. Neben der Deutschen Meisterin 2011, Sarah Hoolt, und dem Schirmherr und Landrat des Landkreises Ennepe-Ruhr, kamen Vertreter aller Förderer der Initiative zur Presserunde in die Kindertagesstätte "Kleiner Häwelmann" der Kreishauptstadt. Darunter

Dr. Claus Bongers als Vorstand der AVU (Aktiengesellschaft für Versorgungsunternehmen) 
Thomas Biermann als Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Gevelsberg
Rolf Maasche als Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Witten
Christoph Terkuhlen als Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Sprockhövel mit Kollegin Sabrina Sander aus der Marketingabteilung
Janina Pause vom Marketing der Stadtwerke Hattingen

Sarah Hoolt steht Patin für SfK

Die Deutsche Meisterin 2011, Sarah Hoolt, ist Partin für "Schach-für-Kids". Die 23-jährige Studentin der Energie- und Finanzwirtschaft ist begeistert vom Kindergartenschach-Projekt. Sie selbst hat das Spiel im Alter von sechs Jahren erlernt und errang in diesem Jahr den Meistertitel der Damen sowie den achten Rang mit ihren Kolleginnen der Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Griechenland. "Ich finde es toll, dass die Kinder schon so früh mit meinem Lieblingssport in Berührung kommen", sagt die Strategin, die außerdem noch Volleyball als ihr Hobby angibt. Sarah nimmt nach eigener Aussage aus den Eigenschaften des Spiels der Könige und Damen viel mit ins Studium und Berufsleben. "Mir fällt es beispielsweise ausgesprochen leicht, ganz viel Stoff innerhalb kürzester Zeit einzupauken - während Studienkollegen oft viel länger brauchen". Ralf Schreiber, Initiator der Schachmaßnahmen in Kindergärten und Kindertagesstätten, freut sich riesig über den Einstieg Hoolts. "Sie ist eine absolute Sympathieträgerin und Vorbild für viele Schachspieler im Land und wirbt mit viel Freude für unser tolles Projekt". Sarah wird erstmals beim Start der Umsetzung im Ennepe-Ruhr-Kreis mitwirken.

Neue Internetseite geht online

Es ist soweit, unsere neue Internetseite ist jetzt frei geschaltet. Neben einem neuen Design, gibt es jetzt viele Verbesserungen zum Nutzen unserer Besucher. Dies betrifft hauptsächlich die Breiche Projektgebiet, Termine, Shop und Newsletter. Die Unterteilung der Projektgebiet dient dazu, dass Sie als Nutzer der SfK-Lehrmethode hier eigene Erfahungen einbringen können. Auch werden dort Ihre Berichte zum Kreativpreis veröffentlicht. Der neue Terminkalender hat unter anderem den Vorteil, dass Sie wenn Sie auf einen Termin klicken, Sie sich über das dann geöffnete Anmeldeformular zu den Seminaren anmelden können. Der Shop wurde jetzt integriert und es gibt jetzt verschiedene Newsletter, entsprechend Ihren Bedürfnissen angepaßt. 

Noch ist nicht alles Rund und es gibt noch einige Seiten mit Leben zu füllen, aber ich darf mich schon jetzt bei allen Personen bedanken, die an dieser Seite mitgewirkt haben. 

Viel Spaß mit der neuen Internetseite wünscht Ihnen Ralf Schreiber

Schach am Weltkindertag

Ralf Schreiber von „Schach für Kids" samt Tochter Sarah war zu Gast beim Weltkindertag im Foyer des Landtags Nordrhein-Westfalen, mit allem was dazu gehört. Und das war nicht wenig. Von oben aus gesehen sah der SFK-Stand aus wie eine große Spielwiese.

Ob am „heißen Draht", bei „Vier gewinnt", beim Großfeldschach, beim Memory-Schach oder ganz einfach bei der klassischen Variante mit den 64 Feldern – die Kinder kamen in Scharen und den ganzen Tag sprangen, schoben und hüpften die Figuren umher. Das der heiße Draht hier ein „Schach-Draht" mit den SFK-Figuren war, das „Vier gewinnt" hier eigentlich ein „Acht gewinnt" ist und dass das lustige Klappbrett eigentlich ein prima Hilfsmittel ist, um sich Stellungen einzuprägen: das alles gehört natürlich dazu, wenn die Kindergartenschachinitiative ihren Auftritt hat.

Jede Menge schöner Reaktionen erfuhr der Auftritt von den begleitenden Eltern, die sich aufmerksam mit den Materialien und Spielsätzen der Methode befassten. Übungshefte und Spielmaterialien fanden interessierte Abnehmer, die sich über die Umsetzung in den Kindergärten informierten. Als Integrationsthema taugt Schach ohnehin, denn alle spielen nach den gleichen Regeln und im Spiel sind alle gleich. So trug auch die letzte Schacholympiade in Deutschland (Dresden 2008) schon das Motto: „Wir spielen eine Sprache". Einige Bilder vom Auftritt am Weltkindertag…

Gezielte Pädagogik statt Intelligenzbiester

„Kinder haben was zu sagen" lautet das Motto des Weltkindertages im Landtag Nordrhein-Westfalens am 18. September in Düsseldorf. Kinder haben auch immer was zu spielen – und neuerdings vorzugsweise Schach. Das Vorzeigeprojekt Schach für Kids bringt Kindern schon im Vorschulalter das Spiel nahe und wurde als eines von rund zwanzig Präsentationen für die Teilnahme am Weltkindertag ausgewählt. Der Präsident des Landtags Eckhard Uhlenberg freut sich über die Beteiligung der Kinderschachinitiative, vereint sie doch den Spaß am Spiel mit dem pädagogischen Hilfsmittel Schach. Das fördert nachweislich die Konzentrationsfähigkeit und gleicht Lernschwächen aus, wie der Modellversuch in über 160 Kindergärten im Ennepe-Ruhr-Kreis bewies. „Der Weltkindertag ist ein idealer Startschuss für die nächste Phase des Projekts", verrät Initiator Ralf Schreiber, der durch weitere Unterstützung aus Politik, Wirtschaft und Förderern in Bochum, Wuppertal und Dortmund seine Leidenschaft für das Kindergartenschach ausbauen wird. Schach schon im Kindergarten, das ist nicht etwa der Versuch schon Dreijährige zu kommenden Intelligenzbiestern zu erziehen. Es ist vielmehr die inzwischen anerkannte Methode, in Kindern durch die Vermittlung eines intelligenten Spiels Fähigkeiten zu fördern, die sie im Laufe ihres Lebens- und Lernwegs unterstützen. Neben Schach präsentiert der Weltkindertag mit Hilfe von UNICEF Malen, Singen, Tanzen, Basteln und vieles mehr im Haus am Platz des Landtags der Landeshauptstadt am Sonntag zwischen 12 und 18 Uhr. Mehr Informationen zum Weltkindertag findet man im Internet unter der Adresse www.weltkindertag.de

Schachpreis im NRW-Landtag übergeben

v.l. Horst Metzing (DSB-Sportdirektor), Dr. Hans-Jürgen Weyer (DSB-Vizepräsident), Ralf Schreiber (Schach für Kids), Eckhard Uhlenberg (Landtagspräsident NRW), Dr. Arnim Brux (Landrat Ennepe-Ruhr-Kreis), Ralf Niederhäuser (Präsident Schachbund NRW)

Ralf Schreiber erhielt für das von ihm initiierten Projekt „Schach für Kids" am 14. April 2011 im Landtag Nordrhein-Westfalens den Deutschen Schachpreis des Deutschen Schachbundes. Der Preis wird jährlich für außergewöhnliche Projekte verliehen, die hohe mediale Aufmerksamkeit erzeugen. Der Gastgeber und Schirmherr des Projektes, Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg, unterstrich das unermüdliche Engagement Schreibers, der sein Vorhaben erfolgreich umsetzte. Bereits mit dem Startschuss hat das Projekt national und sogar international Schlagzeilen gemacht. So wurde in Zeitungen, Radio und sogar in Fernsehberichten vom Kindergartenschach berichtet. Die Laudatio von Dr. Hans-Jürgen Weyer in seiner Eigenschaft als Vizepräsident des Deutschen Schachbundes finden Sie hier.

Ralf Schreiber bedankte sich beim Deutschen Schachbund für die Anerkennung und gab das Kompliment an den Landtagspräsidenten weiter, der sich wie seine Vorgängerin Regina van Dinther für die Maßnahme stark machte und die Preisübergabe im Landtag ermöglichte. Bei seiner Rede dankte Schreiber allen, die das Projekt in den vergangenen Jahren so positiv begleiteten. Dazu gehören die vielen Sponsoren und Paten als wichtige Projektstützen. Dr. Marion Bönsch-Kauke und Ernst Bönsch verstärkten das Unterfangen wissenschaftlich wie pädagogisch und Thomas Oppen half bei der grafischen Umsetzung. Nicht zuletzt seien die vielen Kinder und Pädagogen/-innen erwähnt, die sich innerhalb des Projektes so engagierten - stellvertretend Frau Silvia Mahle genannt. Eine besonders lobende Erwähnung ging an den ebenfalls anwesenden Landrat Dr. Arnim Brux für seinen unermüdlichen Einsatz.

Preisübergabe erfolgt 14. April

Die Übergabe des "Deutschen Schachpreises" wurde von Dezember 2010 auf den 14. April 2011 verlegt. Die höchste Auszeichnung für öffentlichkeitswirksames Arbeiten im deutschen Schach wird gemeinsam mit dem Landtagspräsidenten Eckhard Uhlenberg übergeben.

Schach für Kids auf der didacta 2011

Das Projekt "Schach für Kids" ist zu Gast auf der didacta 2011 in Stuttgart vom 22.02. - 26.02.2011 - täglich zwischen 9.00 und 18.00 Uhr. Unseren Stand finden Sie gemeinsam mit dem Elementar-Verlag in Halle 3 auf Platz G51. Eine Pressekonferenz informiert am 22. Februar zwischen ab 15.30 Uhr im Konferenzraum des didacta-Pressezentrums. Themen werden das Schach im Kindergartenalter, die Projekt-Ergebnisse und -Erfahrungen sein. Des Weiteren wird Ralf Schreiber am 26.02.2011 von 10.00 bis 11.00 Uhr im ICS Raum C5.2 den Fachvortrag "Schach - Ein pädagogisches Hilfsmittel im Elementarbereich. Ein weltweit einzigartiges Projekt und seine praktischen und wissenschaftlichen Erkenntnisse." halten. Wir würden uns freuen, Sie dort zu begrüßen.

Preisübergabe verlegt

Der Hauptausschuss des Deutschen Schachbundes vergab am 08. Mai 2010 in Stralsund den Deutschen Schachpreis an Ralf Schreiber für sein Projekt „Schach für Kids". Am 15. Dezember 2010 sollte der Preis im Landtag von NRW übergeben werden. Die Preisübergabe durch den NRW-Landtagspräsidenten Eckhard Uhlenberg, den DSB-Präsidenten Prof. Dr. Robert K. Freiherr von Weizsäcker und/oder dem DSB-Vizepräsidenten Dr. Hans-Jürgen Weyer wurde jedoch verlegt, da beide DSB-Präsidiumsmitglieder aus beruflichen Gründen verhindert waren. Der Termin wird nun im Frühjahr 2011 nachgeholt.

Das Kinder-Übungsheft ist da

​"Schach für Kids" (SfK) wurde in über 160 Einrichtungen in der Praxis erprobt. Aus den Ergebnissen der begleitenden wissenschaftlichen Studie wurde die SfK-Methode entwickelt. Die Ergebnisse belegen, dass Schach - spielerisch und richtig eingesetzt: 

- ein neues pädagogisches Hilfsmittel ist
- die individuelle Entwicklung der Kinder fördert
- das Sozialverhalten fördert
- das Selbstbewusstsein stärkt
- logisches Denken fördert
- die individuellen Begabungen herausstellt
- die Kommunikation fördert
- die Fantasie anregt
- die Willenskraft fördert.

SfK beim Fest "Bündnis für Familie"

„Schach für Kids" war am 29. Mai 2010 auf dem Familienfest des „Bündnis für Familie" in der Grundschule Rauendahl in Hattingen zu Gast. Das Bündnis bietet bei dieser jährlich stattfindenden Veranstaltung neben dem Kinderprogramm auch eine Elternberatung. Die Schachtische und die Kinder-Freischachanlage waren bis zum Ende der Veranstaltung stets gut besucht. Das Spiel mit den 32 schwarzen und weißen Figuren erwies sich wieder mal als Magnet für die Kinder.

Das Fest ist zu Ende und die Stände bereits abgebaut. Dennoch wird der letzte Schachtisch von den Kindern verteidigt.

Projekt "Schach für Kids" erhält den Deutschen Schachpreis

Der Hauptausschuss des Deutschen Schachbundes hat am 08. Mai 2010 in Stralsund den „Deutschen Schachpreis " an „Schach für Kids" vergeben. Der seit 1977 verliehene Preis für Projektleiter Ralf Schreiber ist die höchste Auszeichnung des Deutschen Schachbundes für herausragende Verdienste um die Förderung des Schachs. Preisträger des vergangenen Jahres ist die Stadt Dresden für die Ausrichtung der Schacholympiade. Ort und Zeitpunkt für die Preisübergabe sind noch nicht bekannt. Die Maßnahme wird als weltweit einzigartig eingeschätzt. In einem Praxisfeldversuch und der dazugehörigen wissenschaftlichen Studie bewies „Schach für Kids", dass Schachspiel als pädagogisches Hilfsmittel für Kindergartenkinder deren Entwicklung fördert. Zahlreiche Medien wurden darauf aufmerksam.

„Ja, was schon auffällt und was ich immer wieder interessant finde, wie sehr Kinder voneinander lernen. So dass die Großen, ohne dass die Erwachsenen dabei sind, den Kleinen erklären, wie die Figuren heißen.“

KiTa-Leiterin aus Herzogenrath

Bisherige Förderer: