Die weltweit einzigartige pädagogische Initiative für den Elementar-, Primar- und Heimbereich

Jugendamt Bochum zieht positives Resümee

Fotos: Lutz Leitmann/Stadt Bochum, Presseamt.

Das Jugendamt Bochum lud in die städt. KiTaHevenerstraße ein um über die bisherigen Erfolge der Projekteinführung "Schach für Kids" in Bochum zu berichten. Dies unter der Schirmherrschaft der Oberbürgermeisterin Frau Dr. Ottilie Scholz. Für die geladenen Presse standen die Sozialdezernentin Frau Britta Anger, der Leiter des Jugendamtes Herr Dolf Mehring, die Fachberaterin Frau Heike Giehl, die Leiterin der KiTa Frau Sandra Rethfeld und der Initiater des Projektes Ralf Schreiber Rede und Antwort.

Berichtet werden konnte das an den angebotenen Seminaren 46 Kindertages-einrichtungen mit über 71 Fachkräften teilgenommen haben. Die Sozialdezernentin Frau Britta Anger wies darauf hin, dass dieses kostenfreie Angebot Flächendeckend für alle Bochum KiTa´s gilt. Für die Einstiegsfinanzierung sorgte hier die NRW.Bank. Für die weitere notwendige Finanzierung konnte das Jugendamt die anwesenden Sponsoren vorstellen. Wobei Herr Worna Zohari für die Zohari Unternehmensgruppe, Herr Carsten Gladen von Alarmsysteme Gladen und Herr Michael Dittmar vom Autodienst Dittmar und Stachowiak GmbH anwesend waren. Alle anwesenden Sposoren hatten die gleiche Motivation dieses Projekt zu unterstützen. "Diese Förderung der Entwicklung im frühen Kindesalter, ist gut für unsere Unternehmen."

Familienzentrum St. Engelbert erhielt SfK-Zertifikat

Landrat und Projekt-Schirmherr Dr. Arnim Brux bringt das Zertifikats-Schild an

Am 08. März 2013 erhielt als erste Einrichtung das Familienzentrum St. Engelbert in Gevelsberg das Schach für Kids-Zertifikat. Zur Übergabe des Zertifikats hat die Leiterin Frau Marion Mariniak nicht nur die aktuellen Kinder und Eltern der Einrichtung eingeladen, sondern auch die Kinder, die in den letzten 6 Jahren am Schach für Kids-Projekt im Familienzentrum teilgenommen haben. Des Weiteren nahmen an der Feierlichkeit der Landrat Dr. Arnim Brux, für den Träger dem KiTa Zweckverband deren Aufsichtsratsvorsitzender Probst Werner Plantzen sowie deren Koordinator der Abteilungsleitungen Herr Bernd Lösken teil. In allen Ecken der Einrichtung wurde Schach gespielt und an vielen Stellen waren Fotos, Zeichnungen sowie eine Filmvorführung aus den letzten 6 Schachjahren zu bewundern. Bevor das tolle Buffet eröffnet wurde, überreichte Ralf Schreiber der KiTa-Leiterin Frau Marion Mariniak die Zertifikats-Urkunde.

Ralf Schreiber konnte bei der Übergabe berichten, dass die Einrichtung die Zertifizierungskriterien weit übertroffen hat. Danach wurde noch die Zertifikats-Plakette im Eingangsbereich der Einrichtung von den Ehrengästen angebracht. Für interessierte Einrichtungen sind die Zertifizierungs-Kriterien hier zu finden.

Es folgt ein vom Familienzentrum St. Engelbert erstellter Bericht:
Immer auf der Suche nach innovativen Ideen, um die individuelle Entwicklung der anvertrauten Kinder zu fördern, gefiel uns die Einladung von Ralf Schreiber die uns im Februar 2007 erreichte, auf Anhieb: Erzieherinnen erhielten das Angebot, Schach als pädagogisches Hilfsmittel in Kindertageseinrichtungen zu testen. Obwohl wir zunächst auch erstaunt waren und uns fragten, ob dieses Spiel bereits für den Elementarbereich geeignet sei, war unser Interesse schnell geweckt. 

Die Erzieherinnen Silvia Rückert-Raider und Dorothea Gericke folgten der Einladung und waren hoch motiviert, mehr über die Hintergründe zu erfahren und das Material kennenzulernen. Fragen wie „Taugt das Schachspiel als pädagogisches Hilfsmittel bei KiTa-Kindern?" oder „Kann Schach die Entwicklung eines Kleinkindes überhaupt fördern und positiv beeinflussen?" wurden zeitnah wissenschaftlich bestätigt. Unter der Schirmherrschaft des Landrates Dr. Arnim Brux und dem von Ralf Schreiber, dem Initiator von „Schach für Kids", sorgfältig entwickelten und zusammengestellten Übungsmaterials, gingen wir mit dem Projekt „Schach für Kids" in unserer KiTa an den Start. Zu Beginn nahmen Kolleginnen mit Eltern im März 2007 an einem Seminar in Hattingen teil, in dem die Geschichte des Schachs, das Ziel des Spiels, das Schachbrett und die Figuren sowie das Projektmaterial präsentiert wurden. Seit dem Frühjahr 2007 findet nun alljährlich das Schach-Projekt seinen festen Platz in der vorschulischen Bildung unserer Einrichtung. Nach einem Infoabend für die Eltern erarbeiten die Erzieherinnen über einen Zeitraum von mindestens zwei Monaten hinweg die Inhalte des Projekts mit den Kindern – anhand der Übungsmaterialien sowie der Übungshefte. Die Kinder sind jedes Jahr von den Spielmaterialien, die bewusst in Größe und Farbe auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind, begeistert. Sie lieben insbesondere die angeschaffte Freischachanlage, die entsprechend kindgerecht gestaltet ist. Sie animiert die Mädchen und Jungen nicht nur dazu, die Spielfiguren zu ziehen, sondern selbst Spielfigur zu sein. Zum Jahresabschluss gibt es traditionell ein kleines Schachturnier mit Eltern und Interessierten, wobei jedes Schach-Kid eine Medaille sowie eine Urkunde erhält. Anschließend haben die Kinder im Flurbereich der Einrichtung weiterhin Schach gespielt. Dort ist eine Schachecke eingerichtet, in der sich die Kinder gruppenübergreifend zum Spielen verabreden können. Im Bereich der ganzheitlichen Entwicklung und Förderung der Persönlichkeit eines Kindes im Elementarbereich haben wir festgestellt, dass das Projekt „Schach für Kids" eine Vielzahl von Basis-Kompetenzen fördern kann. Es kann nicht nur völlig individuell eingesetzt, sondern auch ganz leicht in den täglichen Ablauf der KiTa integriert werden.

Gib deinen Text hier ein ...

Gib deinen Text hier ein ...

Gib deinen Text hier ein ...

Entsprechend der Bildungsarbeit unserer pädagogischen Konzeption, besonders im Bereich der Denk-und Strategiespiele, ist „Schach für Kids" eine willkommene Ergänzung in Bereichen wie kognitive Entwicklung, Sprache und Kommunikation, Konzentration und Merkfähigkeit, mathematisch-logisches Denken, Fantasie und Kreativität. Aber auch soziale Kompetenzen werden geübt und das kindliche Selbstbewusstsein sowie das eigene Selbstvertrauen gestärkt. Selbstverständlich stehen neben der Frühförderung vor allem auch der Spaß und die Spielfreude im Vordergrund.

Der Erzieherin, die sich mit den Kindern auf den Weg macht, das Spiel der Könige zu erlernen, fällt eine ganz besondere Rolle zu. Neben dem Kennenlernen und Einüben in den verschiedenen Projektphasen ist es ihre Aufgabe, die Kinder zu begleiten, zu beobachten und Entwicklungsschritte zu dokumentieren. Es kommt nicht selten vor, dass sich hierbei besondere individuelle Neigungen und Begabungen eines Kindes herauskristallisieren – vor allem beim Lesen, Schreiben und Rechnen, was wiederum die enge Zusammenarbeit mit unserer Kooperationsgrundschule hinsichtlich des Übergangs von der KiTa in die Grundschule maßgeblich unterstützt.

SfK Malwettbewerb startet

Zum dritten Male startet "Schach für Kids" einen SfK-Malwettbewerb. Alle Kinder die im Vorschulalter oder in der Grundschule sind, können am Wettbewerb teilnehmen. Die Kinder müssen ihre eingereichten Bilder zum Thema „Schach" selbst malen, das heißt ohne die gut gemeinte Hilfe von Erwachsenen. Es können zum Beispiel Buntstifte, Wachsmalkreide, Filzstifte oder Wasserfarben verwendet werden. Passepartouts, Collagen, Fotos, Reproduktionen oder ähnliches dürfen nicht verwendet werden. Die Bilder sollen auf weißem Papier im Format DIN A4 gemalt sein. Einsendeschluss ist der 03. September 2013. Zu gewinnen sind wieder viele Preise. Die genaue Ausschreibung ist zu finden unter SfK-Malwettbewerb.

Hagener Seminar bei der Sparkasse

Das zweite Seminar in Hagen fand in den Sitzungsräumen der Sparkasse Hagen statt. In Kooperation mit dem Stadtsportbund Hagen und unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Jörg Dehm wurde "Schach für Kids" auch den Hagener Kindertagesstätten angeboten.

Startschuss in Bitburg-Prüm

Am 26. Februar 2013 fiel der Startschuss für die Region Bitburg-Prüm. Der Landrat vom Eifelkreis Bitburg-Prüm, Herr Dr. Joachim Streit, stellte nicht nur die Räumlichkeiten im Kreishaus zur Verfügung, sondern er übernahm auch für den Landkreis die Schirmherrschaft. Bei seiner Begrüßung der Seminar-Teilnehmer/-innen bedankte er sich für deren Mut einmal neue Wege zu gehen. Er ist fest davon überzeugt, dass diese Methodik für die Entwicklung unserer Kinder in den Einrichtungen förderlich ist. Bereits im Vorfeld hat Landrat Dr. Streit sich ein Bild vom Ablauf in einer KiTa machen können und war darüber erfreut, dass die Kinder mit soviel Spass bei der Sache sind. „Man kann nicht früh genug damit anfangen, unsere Kinder zu fördern." Er dankte den Erzieherinnen und der Leitung der KITA für ihr Engagement und den Mut einmal neue Wege zu gehen. Den Termin für das zweite Seminar hoffen wir bald hier bekannt geben zu können.

SfK beim Rotary Club Bitburg-Prüm

Zur Einführung der SfK-Lehrmethode in Projektgebieten ist es hilfreich, wenn für diese Region sich ein Pate findet, der dieses Unterfangen auch finanziell unterstützt. Ein solcher Pate ist der Rotary Club Bitburg-Prüm. Er sorgt mit seiner Unterstützung dafür, dass die Einrichtungen im Landkreis Bitburg-Prüm die Teilnahme am SfK-Seminar und die dazugehörigen Lehrmaterialien nicht selbst tragen zu müssen. Für diese Unterstützung dürfen wir uns auch im Namen der begünstigten Einrichtungen recht herzlich bedanken. Der Rotary Club ist nicht nur der älteste Service-Club, sondern auch der älteste. Rotary ist in 166 Staaten vertreten. Rund 1,2 Millionen Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft sind Mitglieder in über 34.000 Rotary Clubs. Deutschland hat über 1006 Rotary Clubs mit insgesamt 51.148 Rotarierinnen und Rotariern. "Schach für Kids" hatte die Ehre am 25. Februar 2013 seine Projekt-Philosophie bei den Rotariern in Bitburg-Prüm vorstellen zu dürfen.

Bereits über 70 Pädagogen in Bochum geschult

Auch das dritte Seminar im Bochumer Familienzentrum war ausgebucht. Inzwischen haben bei den Bochumer Seminaren 70 Pädagogen aus 46 Einrichtungen teilgenommen. Auch in diesem Seminar konnten ca. 90 Prozent der Teilnehmer/-innen bisher die Schachregeln nicht. Das ist eine gute Voraussetzung für diese Seminare. Hier wird das Schachspiel etwas anders erlernt. Die Ablauf und Methodik ist eine Andere, dennoch werden die richtigen Schachregeln erlernt. Fotos vom Seminar finden Sie in der Bildergalerie.

Seminar 4 in Dortmund

Am 05. Februar 2013 fand das inzwischen vierte Seminar im Dortmunder Rathaus statt. Es melden sich weiterhin immer mehr neue KiTa´s zum Seminar an um die SfK-Lehrmethode in Ihren Einrichtungen umzusetzen. Viele Teilnehmer/-innen stammen aber auch aus Einrichtungen, die bereits geschult wurden. Hier melden sich gerne auch die Erzieher/-innnen an, die das Projekt dann in den weiteren KiTa-Gruppen durchführen möchten oder aber auch bei Krankheit einspringen zu können. Fotos vom Seminar finden Sie in der Bildergalerie.

Ein erfolgreiches Jahr geht zu Ende

Wieder geht ein Projektjahr zu Ende. Ein Jahr in dem wir weit über 10.000 Kinder erreichen konnten, über 350 Pädagogen in unseren Seminaren weiterbilden durften, das Projekt in über 13 Städten eingeführt wurde, wir die Auszeichnung "Schutzengel für Kinder" erhielten, unsere Internetseite erneuert haben, unser Begleitheft für Pädagogen und Eltern erstellt haben, wir unser Spielmaterial für Kinder anpassen konnten usw. usw.
Wir danken allen Unterstützern und Paten des Projektes, allen Pädagogen und Eltern für ihr Vertrauen und allen Kindern die mit ihrem Spaß am Spiel uns immer wieder motivieren.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie frohe Festtage, Zeit zu Entspannung, Besinnung auf die wirklich wichtigen Dinge und dazu viele gute Ideen für das kommende Jahr.


Ihr Team von "Schach für Kids"

Auf den Turm gekommen

Der WDR-Hörfunk berichtete in seiner Sendung "Neugier genügt" in einem 15 Minuten langen Bericht über die Umsetzung des Projektes "Schach für Kids" in einer Dortmunder Kindertagesstätte. Der Bericht von Udo Feist hatte den Titel "Auf den Turm gekommen". Die Sendung "Neugier genügt" schaut mit Interesse in die Welt, stellt interessante Menschen vor und versucht, mit kritischem Auge die Welt durch die Lupe anzusehen. Sobald uns der Bericht vorliegt, stellen wir diesen hier gerne zur Verfügung.

Schach für Kids wird "Schutzengel für Kinder"

Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck verlieh am 10. Dezember 2012 die Auszeichnung „Schutzengel für Kinder“ an Ralf Schreiber von "Schach für Kids" und weiteren drei Preisträgern.

Die Stiftung „Für Kinder" verlieh am Montag, 10. Dezember 2012, erstmals den Preis „Schutzengel für Kinder". Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck überreichte diese Auszeichnung vor rund 300 geladenen Gästen an vier Preisträger, die sich in besonderem Maße für Kinder stark machen. Die Verleihung, die im ChorForum Essen in der St. Engelbert Kirche stattfand, bildete gleichzeitig den feierlichen Abschluss des Familienjahres im Bistum Essen. „Sowohl den Preisträgern als auch den Nominierten gebührt große Ehre", so Dr. Hans-Werner Thönnes, Vorstandsvorsitzender der Stiftung „Für Kinder". „Durch ihr Wirken machen sie nicht nur die Gegenwart, sondern auch die Zukunft reicher!" Die Stiftung „Für Kinder" wurde im März 2012 als Beitrag zur Familienkampagne „Bindung macht stark" gegründet. „Es ist erfreulich, dass das Thema Familie in den vergangenen zwölf Monaten durch vielfältige Veranstaltungen aufgegriffen wurde", betonte Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck. „Ohne Familien wäre Gesellschaft nicht möglich – und deshalb müssen wir sie und vor allem die Kinder nach Kräften stärken."

Mit dem Preis „Schutzengel für Kinder" fördert die Stiftung „Für Kinder" Personen, Initiativen und Organisationen, die sich überzeugend, nachhaltig und beispielhaft in den Bereichen Kinderschutz, Kinderarmut, Förderung oder Partizipation von Kindern engagieren. In diesem Jahr ging die Auszeichnung an den Verein Kinderhospizdienst Ruhrgebiet, an das deutschlandweite Projekt „Schach für Kids" und an das Essener „Paulinchen Theater". Einen Sonderpreis für herausragendes unternehmerisches Engagement für Kinder bekam „Knuts Klartext", die Kindernachrichtenseite der Neue Ruhr Zeitung/Neue Rhein Zeitung (NRZ).

Bereits im Sommer hatte die Stiftung dazu aufgerufen, sich am Nominierungs-Verfahren zu beteiligen und potenzielle „Schutzengel für Kinder" vorzuschlagen. Zahlreiche Nominierungen aus dem gesamten Bistumsgebiet wurden innerhalb weniger Wochen eingereicht. Eine berufene Fachjury sichtete die Eingänge und ernannte im Anschluss daran die Preisträger. Neben den Vorstandsmitgliedern der Stiftung gehörten diesem Gremium auch Landtagspräsidentin Carina Gödecke und Eberhard Schmitt, Direktor Unternehmenskommunikation der RAG AG, an. Beide zählten auch am Montagabend neben Reinhard Paß, Oberbürgermeister der Stadt Essen, zu den Ehrengästen im ChorForum. „Die finanzielle Armut in unserem Land geht leider allzu oft mit Bildungsarmut einher", beklagte Carina Gödecke. „Deshalb bin ich froh und dankbar über das verlässliche Engagement der Preisträger, die sich unermüdlich für eine bessere Gesellschaft einsetzen."

Zur Stiftung „Für Kinder" 

Der Zweckverband Katholische Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Essen, kurz KiTa Zweckverband, hat im März dieses Jahres die Stiftung „Für Kinder" ins Leben gerufen. Weil Kinder zu den Schwächsten und häufig auch zu den Ärmsten einer Gesellschaft gehören, möchte die Stiftung dabei helfen, sie vor jeglicher Form von Gewalt und Ausbeutung zu schützen. Aus diesem Grund unterstützt sie Personen und Projekte, die vor allem armen und benachteiligten Kindern Chancen in den Bereichen Bildung, Kultur, Bewegung, Gesundheit, persönliche Entwicklung und gesellschaftliche Teilhabe eröffnen.

Der KiTa Zweckverband im Bistum Essen ist einer der größten freien Träger von Kindertageseinrichtungen in Deutschland mit Sitz in Essen. In insgesamt 272 Einrichtungen in den Städten, Kreisen und Kommunen des Ruhrbistums bietet er rund 18.000 Plätze für Kinder im Alter von sechs Monaten bis zum Schuleintritt an.


Zur den Preisträgern 

Mit dem Projekt „Schach für Kids" hat Ralf Schreiber das wohl berühmteste strategische Brettspiel der Welt in weit über 300 Kindertageseinrichtungen gebracht. Er entwickelte eine besondere Methode, um Mädchen und Jungen auf sehr spielerische Art und Weise an Schach heranzuführen. Eine wissenschaftliche Studie bewies zudem, dass Schach im Kindergarten als pädagogisches Hilfsmittel geeignet ist und die soziale und individuelle Entwicklung der Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren bestmöglich stimuliert.

Der Kinderhospizdienst Ruhrgebiet e. V. begleitet mit geschulten, ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern unheilbar erkrankte Kinder und deren Familien von der Diagnosestellung bis zur letzten Lebensphase – zu Hause, in Kinderkliniken und stationären Einrichtungen. Seit über zehn Jahren setzen sich die Ehrenamtlichen dort ein, wo Kinder nicht so am Leben teilhaben können wie ihre gleichaltrigen Freunde.

Uwe Binder ist Mitbegründer des „Paulinchen Theaters", das in der Essener Gemeinde St. Paulus beheimatet ist, jedoch weit über die Grenzen von St. Paulus hinaus bekannt ist. Seit über 20 Jahren setzt sich Uwe Binder für eine kulturelle Teilhabe ein und erfreut die Kinder mit regelmäßig stattfindenden Vorstellungen. Der Erlös kommt sozialen Projekten zugute, die sich ebenfalls um die Belange von Kindern kümmern.

Der Sonderpreis der Stiftung „Für Kinder" geht an die Kindernachrichtenseite „Knuts Klartext". Katrin Martens und ihr Team gestalten diese Seite der NRZ – kompetent und in kindgerechter Sprache. Das Team, das von „Kinderreportern" unterstützt wird, leistet damit einen wichtigen Beitrag zur (politischen) Bildung des Nachwuchses und ermöglicht eine gesamtgesellschaftliche Teilhabe.

Schach als Angebot für alle Kindergärten im Eifelkreis Bitburg-Prüm

Nachdem der Rotary-Club Bitburg-Prüm bereits allen 56 Kindergärten im Eifelkreis Bitburg-Prüm eine sogenannte Mathe-Kiste bereitgestellt hat, wollen wir mit dem neuen Projekt „Schach im Kindergarten" diese erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen. In einem Pilotprojekt in der KITA Zuckerborn in Bitburg haben wir uns davon überzeugen können, dass das Spiel von Kindern und Erzieherinnen hervorragend aufgenommen wird. Die persönliche Entwicklung unserer Kleinsten ist wesentlich durch Interaktion geprägt. Das Spiel auf den 64 weißen und schwarzen Feldern fördert wichtige Fähigkeiten: Sozialverhalten, Selbstbewusstsein, Sprache, Logik, Geduld, Fantasie, Willensstärke, Kommunikation, Integration - auch von behinderten Kindern und Kindern mit Migrationshintergrund – Begabung, Verlieren können und gewinnen wollen. All das steckt im Spiel der Könige mit Bauern, Springern, Läufern, Türmen und Damen. Nicht umsonst gehört das Spiel im Mittelalter zu den 7 Rittertugenden und wurde in der Folgezeit in allen Königshäusern Europas gepflegt. Wenn auch Sie in Ihrem Kindergarten Schach als pädagogisches Hilfsmittel einführen wollen, dann wenden Sie sich bitte an den Koordinator für den Eifelkreis Bitburg-Prüm, Harald Enders, per Email an haraldenders@web.de. Der Rotary-Club Bitburg-Prüm stellt den interessierten Kindergärten ein Paket mit 5 Spielsätzen in Vereinsqualität sowie den von der Initiative "Schach für Kids" entwickelten Hilfsmitteln zur Verfügung: ein Übungsheft, ein Begleitheft für die Erzieher und ein Set vierfarbiger Spielchips, mit denen auch die Jüngsten bereits die Gangart von König, Dame, Läufer, Springer, Turm und Bauern einüben können – natürlich spielerisch. 

Harald Enders - Präsident Rotary Club Bitburg-Prüm

SfK beim Zweckverband in Essen

Am 28. November 2012 fand mit über 40 teilnehmenden KiTa-Einrichtungen nicht nur eines der größeren Seminare statt, sondern auch das letzte in diesem Jahr. Der KiTa Zweckverband lud zur Zentrale nach Essen ein und es kamen KiTa-Vertreter nicht nur aus Essen, sondern auch aus Bottrop, Lüdenscheid, Gelsenkirchen, Mülheim, Oberhausen, Altena, Kierspe, Halver, Schwelm und Wetter. Für das Projekt "Schach für Kids" ein wirklich schöner Seminar-Jahresabschluss. Eindrücke vom Seminar finden Sie in der Bildergalerie. Für die Projektgebiete Bochum, Dortmund und Hagen stehen bereits die nächsten Seminar-Termine für 2013 fest und Ihre Anmeldung nehmen wir unter dem Menüpunkt "Termine" gerne entgegen.

Der KiTa Zweckverband bringt das pädagogisch wertvolle Strategiespiel in seine KiTa´s

In über 300 Kindertageseinrichtungen (KiTas) in Deutschland wird das innovative Projekt „Schach für Kids" bereits durchgeführt – nun kommt es auch nach Essen. Am Dienstag (27. November 2012) fiel der Startschuss in der KiTa St. Peter. Deren Träger, der KiTa Zweckverband im Bistum Essen, wird das Strategiespiel künftig in 20 Essener KiTas und in 20 Einrichtungen in anderen Städten des Ruhrbistums anbieten. Die Schirmherrschaft hat Propst Werner Plantzen, Verwaltungsratsvorsitzender des KiTa Zweckverbands, übernommen.

„Ich bin begeistert, dass ein Brett mit 32 Figuren dazu beitragen kann, das Sozialverhalten, Selbstbewusstsein, das logische Denken und individuelle Begabungen wie Kommunikation, Fantasie und Willenskraft zu stärken", erklärte Propst Werner Plantzen bei der Projektvorstellung. Am Mittwoch erhalten zunächst die Erzieherinnen und Erzieher eine Einführung in die Grundlagen des Projekts „Schach für Kids", um das beliebte Spiel anschließend zu den Mädchen und Jungen in die Einrichtungen bringen zu können. Dass die Kinder von Schach begeistert sein werden, davon ist Petra Struck, Abteilungsleiterin für die Region Essen beim KiTa Zweckverband, überzeugt: „Da wir als Träger im gesamten Bistumsgebiet tätig sind, kennen wir ‚Schach für Kids' bereits aus anderen Städten. Sowohl die Kinder als auch die Erzieherinnen und Erzieher schwärmen dort von dem Projekt."

Der Zweckverband Katholische Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Essen, kurz KiTa Zweckverband, ist einer der größten freien Träger von Kindertageseinrichtungen in Deutschland mit Sitz in Essen. In insgesamt 272 Einrichtungen in den Städten, Kreisen und Kommunen des Ruhrbistums bietet der KiTa Zweckverband rund 18.000 Plätze für Kinder im Alter von sechs Monaten bis zum Schuleintritt an.

Startschuss in Essen

Am 28. November 2012 wird "Schach für Kids" erstmalig in Essen aufschlagen. Beim ersten Seminar handelt es sich um ein Trägereigenes Seminar das beim KiTa Zweckverband "Katholische Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Essen" stattfindet. Der größte Träger von Kindertageseinrichtungen in Deutschland möchte auf diesem Weg seinen Einrichtungen dieses neue pädagogische Hilfsmittel zukommen lassen.

Bochum wieder ausgebucht

Trotz der anstehenden Sankt-Martins-Umzüge die bei vielen Kindergärten am 12. November 2012 noch stattfanden, war auch das zweite Seminar an diesem Tag in Bochum wieder ausgebucht. Dieses fand wieder einmal in den bewährten Räumlichkeiten der Familienbildungsstätte in der Zechenstraße in Bochum statt. Eindrücke vom Seminar finden Sie in der Bildergalerie. Bereits jetzt wurde das nächste Seminar mit der Stadt Bochum vereinbart. Dieses findet statt am 18. Februar 2013. Die Anmeldung im Terminkalender ist bereits frei geschaltet.

Botschafter besucht Hagener Seminar

Am 24. Oktober 2012 fand im Rathaus von Hagen das erste Einführungsseminar für Hagener Pädagogen statt. Bei diesem kurzweiligen Seminartag erfuhren die Pädagogen vieles über Grundsätzliches zum Schach und Schach als Sport, sowie über die pädagogischen Vorteile die das komplexe Spiel bietet. Nachdem die Ergebnisse der wissenschaftlichen Studie zum Thema "Schach im Kindergarten" dargelegt wurden, berichtete Silvia Mahle über ihre Erfahrungen bei der Umsetzung in der Praxis.

Während des Seminars besuchte der Oberbürgermeister Jörg Dehm, der Sportsamtsleiter Hans-Werner Wischnewski und der Basketball-Bundesligaspieler Bernd Kruel die Teilnehmer. Jörg Dehm hat als Oberbürgermeister die Schirmherrschaft für das Projekt in Hagen übernommen. Der Stadtsportbund Hagen, vertreten durch Hans-Werner Wischnewski, hat gemeinsam mit der NRW.Bank die Projekt-Finanzierung für Hagen übernommen. Bernd Kruel ist sicherlich einer der bekanntesten und beliebtesten Sportler in Hagen. Der Kapitän von Phoenix Hagen war von dem Projekt sofort überzeugt und stellte sich als Botschafter zur Verfügung. Der zweifache Familienvater ist davon überzeugt das es besser ist Schach zu spielen, statt vor dem Computer zu daddeln. Fotos vom Seminar und vom Botschafter Bernd Kruel sind in der Bildergalerie zu finden.

Schach für Kids auf der Frankfurter Buchmesse

Schach für Kids veröffentlicht pünktlich zur Frankfurter Buchmesse das neue "Schach für Kids - Begleitheft 1". Gemeinsam mit dem "Schach für Kids - Übungsheft 1" werden die Produkte in der Zeit vom 10. - 14. Oktober 2012 am Stand G131 in Halle 3.1 auf der Frankfurter Buchmese vorgestellt.

Das SfK-Begleitheft 1 ist gedacht für Pädagogen im Elementar- und Primarbereich, für Trainer die das Schachspiel Neulingen vermitteln wollen und für Großeltern bzw. Eltern die gemeinsam mit Ihren Kindern das Schachspiel erlernen wollen. Das Begleitheft ist aus der wissenschaftlichen Studie entstanden, die Schach für Kids gemeinsam mit der Stiftung Mercator in Auftrag gegeben hat. Hierbei wurde festgestellt, dass das Schachspiel richtig vermittelt, Kinder ab 3 Jahren in ihrer Entwicklung fördert. Das SfK-Begleitheft bietet einen praktischen Leitfaden zur Umsetzung der SfK-Methode, sowie alle Lösungen zum SfK-Übungsheft 1. Des Weiteren gibt es viele neue Übungen und Anregungen. Einer der Schwerpunkt bei den Übungen ist das durch Schach für Kids neu entwickelte Chipschach. Chipschach ermöglicht den Kindern die Möglichkeit, ohne große Vorkenntnisse auch mit nur einer einzigen Schachfigur "Schach" zu spielen. Chipschach fördert über das Spiel die Entwicklung der Kinder.

Schach für Kids startet in Hagen

In Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund Hagen startet Schach für Kids im Oktober in Hagen. Am 24. Oktober findet ein Einführungsseminar sowie eine Pressekonferenz im Hagener Rathaus statt. Der Oberbürgermeister der Stadt Hagen, Jörg Dehm, hat für dieses Projektgebiet die Schirmherrschaft übernommen. Hier sein Grußwort: Kinder und Schach – eine nur auf den ersten Blick eher ungewöhnliche Kombination. Fördert doch Schach unter anderem die Konzentration, das logische Denken und die Kreativität. All dies sind Fähigkeiten, die unsere Kinder nicht früh genug erlernen können. Von daher ist es durchaus sinnvoll und förderlich, selbst Dreijährigen im Kindergarten auf spielerische Art das älteste Spiel der Welt näherzubringen. Im Ennepe-Ruhr-Kreis werden die „Großmeister von morgen" bereits seit einigen Jahren von der Initiative „Schach für Kids" in ihrem Feuereifer für das Spiel unterstützt. Es ist großartig zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kinder in den teilnehmenden Kindergärten dieses Spiel für sich entdecken. Ich freue mich daher sehr, dass die Initiative nun auch bei uns in Hagen angekommen ist. Sehr gerne unterstützte ich „Schach für Kids" und bin zuversichtlich, dass sich auch in Hagen viele Kinder, ebenso wie ihre Eltern und Erzieher, für dieses faszinierende Spiel mit den unendlichen Stellungen begeistern werden.

Super Resonanz am SfK-Stand im Landtag NRW

(17. September 2012) Tausende feierten am Sonntag den Weltkindertag zu dem der Landtag Nordrhein-Westfalen, die Landeshauptstadt Düsseldorf und UNICEF eingeladen hatten. Das diesjährige Motto war "Kinder brauchen Zeit" mit dem das Recht des Kindes auf Spiel und Freizeit, auf elterliche Fürsorge und auf Beteiligung ins Bewusstsein gerückt werden sollte. Im Landtagsgebäude hatten über zweieinhalbtausend kleine wie große Gäste ihren Spaß. "Schach für Kids" war auch in diesem Jahr mit einem großen Stand vertreten. Die Kinder hatten sichtlich großen Spaß an den beiden Großfeldschachspielen, sowie den kleinen bunten SfK-Schachspielen, am "Schach-vier-gewinnt"-Spiel und am Malwettbewerb. Die Kunstwerke werden in Kürze in unserer Fotogalerie veröffentlicht. Der "heiße Draht" in der Form von Schachfiguren wurden nicht nur von den Kindern gerne gespielt. Auch viele Eltern und Großeltern versuchten sich an diesem Geschicklichkeitsspiel. Fotos von der Aktion finden sie hier.

„Das SfK-Übungsheft für die Kinder ist wirklich Klasse, jetzt habe ich auch das Spiel verstanden.“

Pädagogin aus Bochum

Bisherige Förderer: